Kein Sortiment mehr im Nachbarschaftshaus

Juhu, neue Leihläden in Aachen, Würzburg und Basel.

Bitte unterstützt die neuen Leihläden. Für Ressourcenschutz und Solidarität vor Ort.
Gern gebe ich auch Tipps bei der Gründung und Organisation von Leihläden, nachbarschaftlichen Leihprojekten und privatem Leihen. Euer Nikolai nikolai(ad)leila-berlin.de

Leihladen im Zukunftshaus Würzburg http://www.zukunftshaus-wuerzburg.de/

Leihlager Basel https://wemakeit.com/projects/leihlager-2019

Leihladen Aachen — „Der Leihladen ist ein Projekt von Picco Bella, einer gemeinnützigen GmbH, zu der auch ein Arbeitslosenzentrum gehört, in dessen Rahmen der Leihladen entsteht. Wir sind außerdem auch Foodsharing-Fairteiler. Der interessierte Mensch aus Aachen kann gerne auch während der Öffnungszeiten bei uns vorbeischauen. Alexanderstraße 73, 52062 Aachen. Wir sind Montag bis Freitag von 09:00 bis 15:00 da.“

https://www.aachener-zeitung.de/lokales/heinsberg/projekt-leihladen-soll-ressourcen-schonen-und-geld-sparen_aid-39003001

 

 

Leila kommt wieder.

Nahe des Alexandersplatzes entsteht das „Haus der Materialisierung„. Gemeinsam mit den Initiativen Kunst-Stoffe und der Berliner Stadtmission wollen wir die Vision eines ZeroWaste-Leuchtturms für öko-soziales Wirtschaften und Konsumieren zur Realität machen. Hier ist der Link https://hausderstatistik.org/hdm/

Auch Leila hilft bei der Sanierung und will als Pionierprojekt teilnehmen.

Wer mithelfen will, kann sich gern bei hallo(ad)leila-berlin.de melden.

Leila wird Teil von Cosum

Liebe Mitglieder und Interessierte,

leider wurden uns die Räume in der Fehrbelliner Str. 92 gekündigt.

Wir nehmen keine Sachspenden mehr entgegen.
Unser gesamtes Leih- und Wertschätz-Sortiment haben wir an soziale Einrichtungen oder an Nachbarn weitergegeben.

Leila macht erstmal Pause.

Aktuell starten Gerard und Nikolai vom Leila-Team eine Leihplattform namens Cosum. Die Plattform ermöglicht viele lokale Leihorte in Berlin und darüber hinaus. Neu ist, dass Freunde oder Nachbarn direkt miteinander leihen oder sich etwas schenken können.

Nikolai gibt euch gern Tipps und informiert euch über Cosum. Kontakt nikolai(at)cosum.de, Macht mit und registriert euch auf Cosum. Wir planen auch in anderen deutschen Städten lokale Cosum-Plattformen einzurichten. Meldet euch auch dann per Email.

Cosum wird wie auch Leila vom Verein GeLa e.V. betrieben.

Mit Cosum engagieren wir uns für klimaneutraleren Konsum.
Von den jährlich 11 Tonnen CO2 pro Bundesbürger entstehen 4,51 Tonnen CO2  im non-food Konsum u.a. von Gegenständen. Damit hat der Konsum den größten Anteil am Fussabdruck. Mit dem CO2-Rechner des Umweltbundesamtes könnt ihr euch das sichtbar machen. Hier findet ihr den Rechner. Leihen (und das Wiederverwenden von gebrauchten Dingen) kann daher einen bedeutsamen Beitrag zur Senkung von CO2 liefern.

Cosum ist Teil der „Nationalen Klimaschutz Initiative“ vom Bundesumweltministerium.

Herzliche Grüße
Nikolai vom Leila-Team und Cosum

PS. Auch die Stiftung Futur2 schreibt die aktuellen Stand bei Leila.(ganz unten)