Leilas wissenschaftlicher Diskurs

Für alle Wissensdurstigen sammeln wir hier Forschungsinitiativen. Die schriftlichen Ergebnisse wollen wir gemeinsam mit Autor*Innen mit möglichst vielen teilen.

 

Bisher wurde Leila beforscht von:

2018 Januar – BUND Deutschland: Besser (und) Weniger Konzept und Text: Dr. Heribert Wefers und Dr. Rolf Buschmann, Seite 20

2017 November – Wuppertal Instituts für Klima, Energie und Umwelt – Geschäftsfeld „Kreislaufwirtschaft“ – Ziel ist es, eine konkrete und umsetzbare Konzeption für Berlin zur verstärkten Nutzung von Gebrauchtwaren zu entwickeln, die unter anderem ökologische Effekte (z.B. Abfallvermeidungs- /Umweltentlastungspotentiale) als auch ökonomische Rahmenbedingungen (u.a. Wirtschaftlichkeit, Finanzierung) berücksichtigt.

2017 September – Hannah Welsh – Dissertation
Title: The Role of Autonomy, Relatedness and Competence in Transformative Social Innovation Initiatives: Exploring the conditions for motivation within Transition Towns
Key words: (Transformative) social innovation; Self-Determination Theory; (intrinsic) motivation; (dis)empowerment; basic psychological needs; autonomy, relatedness and competence; Transition Towns
Institution: International Centre for Integrated assessment and Sustainable development (ICIS) – Maastricht University

2017 September – Julian Sagert: Interview zum Thema: Empowerment von Engagierten im Umweltschutz, Promotionsarbeit an der Uni Landau für Karen Hamann

2017 – Martin Boll: Masterarbeit zum Thema: Bedeutung sozialer Innovationen zur Umsetzung der Nachhaltigkeitsstrategien Effizienz, Suffizienz und Konsistenz. Hochschule für Wirtschaft und Recht, Berlin

2017 März – Lysann Heyde Hochschule Merseburg; Studie: „Sharing Economy“ (BMJV)

2017 Januar – Gabi Kaiser Klimaschutzbeauftragte aus Oxfordshire / UK und Mitglied der Community Action Group

2016 Dezember – Matthias Lehner Universität Lund (Schweden) Studies about urban sharing

2016 Oktober – Nicholas A. John „Lecturer at the Department of Communication“ Hebräische Universtät Jerusalem – Autor des Buches „The Age of Sharing“ nicholasjohn.huji

2016 Mai – Hanne Hagedorn „The Contribution of Community Based Initiatives to Climate Change Mitigation“ Universität Münster und Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung

 

2015 Juni – Forschungsinterview mit Wissenschaftlerinnen der Uni Potsdam

Zielstellung: Das nachhaltige Konsumbewusstsein wird am Marketing-Lehrstuhl der Uni Potsdam als Teil der BMBF-geförderten Forschungskooperation „SPIN“
untersucht. Dabei stehen Konsumstile im Vordergrund, bei denen
bewusst auf den Kauf von Produkten verzichtet wird – denn nachhaltiger
Konsum ist mehr als Bio und Fairtrade. Die Forschungsergebnisse helfen bei
der Gestaltung von Instrumenten, mit denen nachhaltigere Lebensstile
durch Unternehmenskommunikation und Verbraucherbildung gefördert werden.

Weitere Infos auf http://csc-lifestyles.de/

 

2015 – Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung: Forschungsprojekt TESS – Interview

Mehr unter Projekt Tess

 

2014 Oktober – Umweltbundesamt Publikation „Soziale Innovationen im Aufwind. Ein Leitfaden zur Förderung sozialer Innovationen für nachhaltigen Konsum

Teilen_statt_Spalten

 

2013 – Erfurt in der Böll-Stiftung Thüringen. Gespräch mit Prof. Heinrichs (links) Leuphana Universität (Studie „Deutschland teilt.“) und Nikolai (rechts) Mitgründer vom *Leila auf dem Foto Shareconomy_Prof._Heinrichs_erfurt__2013